ZDE und Big Five for Live

ZDE und Big Five for Live

Hallo Welt,

inzwischen habe ich bereits drei Bücher von John Strelecky durchgelesen, angefangen vom “Cafe am Rande der Welt”, “Wiedersehen im Cafe am Rande der Welt” und zuletzt “The Big Five For Live”.

Die ersten beiden Bücher haben mich sehr begeistert, einige Sprüche und Anekdoten fand ich wirklich “weltverändernd”, haben Sie die Art und Weise, wie ich bestimmte Dinge sehe, komplett auf den Kopf gestellt und ich konnte dadurch auch verschiedene Dinge in meinem Leben hinterfragen.

Obwohl mir das letzte Buch (The Big Five) nicht ganz so gefallen hat, da es sich vorwiegend auf Führungskräfte bezieht und sich ein Großteil damit beschäftigt, wie man auf “unkonventionelle” Weise ein erfolgreiches Unternehmen, mit kompetenten und motivierten Führungskräften leitet, gibt es einem doch wieder ein paar Dinge auf den Weg. Wiederum geht es um den ZDE (Zweck der Existenz) und die “Big Five for Live” – eben die 5 Dinge, die man unbedingt tun möchte, bevor man das zeitliche segnet.
Sehr interessant fand ich auch das “Museum des Lebens” – im Endeffekt den Dingen, die man in seinem Leben getan hat und die in den Köpfen der Leute, mit denen man zu tun hat, verbleiben.

Auf alle Fälle habe ich mich von diesem und auch von den anderen beiden Büchern inspirieren lassen, mal meinen eigenen ZDE und meine Big Five for Live aufzuschreiben.

Zweck der Existenz

Dinge am Computer erschaffen (Software, Musik, Bilder, Videos, Animationen, Spiele?) und die Freude daran an andere Leute, z.B. meine Familie zu vermitteln

Big Five for Life

  • mindestens einmal als DJ öffentlich / halböffentlich auflegen
  • mindestens ein Instrument spielen lernen und einen eigenen Song komponieren
  • die Welt bereisen, auf alle Fälle aber das Shaolin-Kloster in China, eine Safari in Afrika erleben und einen Road-Trip durch Europa machen
  • eine außergewöhnliche zweite Hochzeitsfeier (z.B. in Vegas, am Strand) feiern
  • eine asiatische Kampfkunst lernen

Sicherlich hätte unter den Big Five For Life auch was komplett anderes stehen können, viele Dinge, die dort hätten stehen können, habe ich ja bereits erlebt, also sind diese hier meine, die ich als nächstes in Angriff nehmen möchte.

Bereits erreichte Punkte die vielleicht früher mal meine Big Five for Life hätten sein können sind:

  • mich hoffnungslos verlieben
  • Heiraten
  • das Wunder der Geburt meines Kindes / meiner Kinder erleben
  • eine Firma gründen
  • eine komplexe Software komplett selbst entwickeln

Sicher sind einige davon solche, die man halt so im Kopf hat, wenn man an die größten Dinge des Lebens denkt. Ich muss auch sagen, dass diese absolut fantastisch sind und mich unheimlich glücklich machen.

Da diese ja aber Geschichte sind, ich aber bestimmt noch einige Zeit habe, bevor ich diese Welt hier verlasse, habe ich halt ein paar neue aufgestellt, die ich halt als nächstes erreichen möchte.

Beim Zweck der Existenz merke ich einfach, dass ich ein absolutes Händchen dafür habe, Dinge zu erschaffen, vor allem wenn es am Computer ist. Bilder zu bearbeiten, Software zu schreiben oder Audio-Dateien zu bearbeiten, macht mir einfach so einen Riesen-Spaß, dass das kein Zufall sein kann und am Ende wirklich mein ZDE sein muss. Der nächste Schritt ist jetzt halt, mein Faible zur elektronischen Musik weiter auszuleben, selbst zu mixen und irgendwann einmal etwas Musik selbst zu produzieren.

Ich freu mich riesig drauf.

Schreibe einen Kommentar