Alle meine bisherigen und natürlich künftigen Reiseziele

Musuh lama saya … langkah – Mein alter Feind… Stufen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo ihr Lieben, ja, ich weiß, das Zitat ist geklaut, trotzdem passt das zum heutigen Eintrag. Leider wird das nur ein relativ kurzer Beitrag, da ich bald schlafen muss - morgen muss ich um 5 raus, damit ich noch meinen Handgepäckrucksack packen, einen Kaffee schlürfen und dann rechtzeitig auschecken kann. Wie gestern geschrieben, bin ich heute tatsächlich - mein Körper hat diesmal nicht gezickt - noch in die Batu-Höhlen gefahren. Vorher natürlich das übliche - aufstehen, fertig machen und Frühstück. Das Frühstück war super, es gab tatsächlich auch Brot und Wurstaufschnitt. Das Brot habe ich probiert - war aber sehr trocken, weshalb ich es trotz Butter und Marmeladenaufstrich dann am Ende nur halb gegessen hatte. Alles andere war aber super. Sorry, dass ich mich so kurz halte, ihr wisst ja... Dann Rucksack geschnappt, Wanderschuhe an und los gings. Erst mit der LRT zur KL Sentral gefahren, dann ein Ticket für KTM Kommuter (sowas wie Regionalbahn) gekauft - für 5.20 RM hin- und zurück eigentlich ein guter Preis. Beim warten habe ich dann ein deutsches Pärchen gesehen - diesmal aber nicht angequatscht - irgendwie wollte ich heute nicht so wirklich mit jemandem reden - gibt halt auch mal solche Tage. Die…

WeiterlesenMusuh lama saya … langkah – Mein alter Feind… Stufen

Balik ke Kuala Lumpur – Zurück nach Kuala Lumpur

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo ihr Lieben da draußen, wie war das im Nachtragsblog mit dem Ausschlafen? Natürlich nicht. Um 7 rum fingen die ersten Kinder unten im Pool zu kreischen an, 7:30 Uhr gingen die Mäharbeiten im Garten los - zum Sonntag - na super. Also das übliche - aufstehen, mich "ausgehfertig machen", achja, das Hotel für Kuala Lumpur habe ich dann auch noch gebucht, irgendwie bin ich gestern Abend dann, vermutlich wegen des Biers dann einfach zu müde gewesen und konnte mich auch partout nicht entscheiden. Ja, so das übliche - ja nichts falsch machen - möglichst perfektes Hotel zum allergünstigsten Preis buchen. Frühs ging es dann aber besser, ich habe dann eins in der Nähe von KL Sentral genommen, da habe ich nicht so eine lange Fahrt, wenn ich Dienstag in aller Frühe dann zum Flughafen muss. Am Ende ist es sogar ein 5-Sterne-Hotel geworden, auch wenn das ein paar Euro teurer ist, ist ja nur für 2 Nächte. Und den 1 Tag und 2 Nächte möchte ich dann auch noch genießen. Nach der Hotelbuchung bin ich dann zum Frühstück auf dem Weg dahin die schwere Entscheidung: Amerikanisches oder Lokales Frühstück. Angekommen im Frühstücksraum übermittelte mir der Angestellte dann freudestrahlend die …

WeiterlesenBalik ke Kuala Lumpur – Zurück nach Kuala Lumpur

Berehat – Chill mal …

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo Ihr Lieben, gestern habe ich kein eigenen Blog-Eintrag geschrieben - da ich gestern und heute einfach zusammenfasse. Ziel von Pangkor war ja, ein wenig runterzukommen, ein bisschen Strandurlaub zu machen und die Seele ein wenig baumeln zu lassen. Auch wenn einiges nicht so gut gelaufen ist, genieße ich die Zeit. Aber alles der Reihe nach... Hier in Pangkor habe ich leider kaum Möglichkeiten, meine Sachen unterzubekommen, bis auf ein paar Kleiderbügel, an die ich meine in KL erstandenen Hemden aufhängen kann, gibt es eigentlich kaum Platz für die anderen Sachen. Da ich hier ja sowieso nur knapp 3 Tage und Nächte bleibe, habe ich mir entsprechend die relevanten Sachen rausgelegt - natürlich mit Badezeug und alles andere in meinem Rucksack gelassen. Am 21.03. fiel mir Abends beim Blog-Schreiben auf, dass einige Ameisen durch die Gegend wuselten. Ich dachte mir nichts dabei, ein paar einzelne habe ich vielleicht irgendwie mit Klamotten aus dem Dschungel mitgenommen oder so, oder eben aus Georgetown, da dort in meinem Zimmer auch ein paar winzige Ameisen rumliefen, die mich aber nicht störten. Als ich dann gestern früh meine Kulturtasche ausräumen wollte - ist mir dann aufgefallen, dass das der Deckel von der Rotöl-Paste aufgegangen war.…

WeiterlesenBerehat – Chill mal …

Bersedia ke pulau – Reif für die Insel

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo ihr Lieben da draußen, ja, ich weiß - eigentlich war ich ja die letzten drei Tage bereits auf einer Insel.... Trotzdem ist Penang eher nicht so dafür bekannt, gute Strände zu haben, obwohl im Norden wohl einige sind, die so gar nicht schlecht sind. Lt. Reiseführer sollen aber die in Pangkor noch einen Tick besser sei, daher hatte ich mich entschlossen, dort auch noch ein paar Tage zu verbringen. Gestern abend bin ich, durch die Anstrengungen des gestrigen Tages, vermutlich auch durch die zwei Bier, während des Blog-Schreibens immer weggenickt, so habe ich es nicht mehr geschafft, die Sachen zu Ende zu schreiben, sondern bin dann ins Bett. Leider hatte ich auch weder meinen großen, noch den kleinen Rucksack gepackt. Daher habe ich den Wecker auf 6:45 gestellt - die Fähre ging 8:20 Uhr, damit ich dann 9:30 Uhr meinen Bus nach Lumut schaffe, von dort aus dann mit der Fähre auf die Insel Pangkor übersetze. Aufgewacht bin ich bereits eine Stunde früher. Ich habe mich dann an den Blog gesetzt, hab den fast fertig gestellt - Bilder eingefügt, bis ca. 7:00 Uhr. Dann schnell und hektisch den Rucksack gepackt, angezogen, bin dann gegen 7:30 Uhr zum Frühstück. Heute…

WeiterlesenBersedia ke pulau – Reif für die Insel

Terletak di dalam hutan – Im Dschungel gefangen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo da draußen, heute ging es seit langem mal wieder Wandern - in den Dschungel, genauer gesagt in den Penang Nationalpark (Tamar Negara Pinang). Nach dem Taxi-Debakel gestern, habe ich mich heute entschlossen, direkt den Bus zum Nationalpark zu nehmen. Der Reiseführer bzw. online konnte ich relativ einfach die Informationen herbekommen, welchen Bus ich nehmen musste. Da die Bus-Zentralhaltestelle nur wenige 100m von mir entfernt ist, war es ein leichtes, hinzukommen. Schwieriger war es dann schon, die richtige Haltestelle zu finden, an der der Bus 101 hätte abfahren müssen. Mit freundlichen Anfragen bei den Angestellten des Busunternehmens, habe ich dann im Endeffekt den korrekten Bus gefunden, bin zwar erst auch in die 101 eingestiegen, der fuhr wohl aber viel später, der Busfahrer verwies mich auf den Bus nebenan, der spannenderweise mit 001 und so was, wie, Dienstfahrt markiert war. Trotzdem war das wohl die richtige Verbindung, anscheinend stellte der Busfahrer das um, nachdem ich eingestiegen war - lustigerweise war ich für ein paar Haltestellen auch der einzige Fahrgast. Der Bus füllte sich mehr und mehr - irgendwann war der Bus komplett voll (zumindest die Sitzplätze), irgendwann leerte sich das wieder. Die Fahrt dauerte etwas mehr als eine Stunde, während der…

WeiterlesenTerletak di dalam hutan – Im Dschungel gefangen

Pada mulanya semuanya menjadi salah – Am Anfang ging alles schief…

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo Ihr Lieben, wie der Titel schon sagt, war heute irgendwie der Wurm drin. Trotz bedeutend ruhigerem Zimmer habe ich ziemlich schlecht geschlafen - warum weiß ich nicht so wirklich - möglicherweise weil die Luft zu stickig war, es zu warm war, weil die Klima-Anlage trotz Automatik-Funktion irgendwie nicht richtig kühlen wollte - wer weiß. Dann mal kurz in die Emails geguckt - ein alter Bekannter hat sich versucht im Blog zu registrieren, danach kam gleich eine Passwort ändern-Email. Hm irgendwas stimmt da nicht.. Also mal geguckt - Mist, die Login, Registrierungs- und vielleicht auch noch andere Seiten funktionieren nicht. Na toll. Irgendwie eine Viertelstunde rumprobiert, das Problem zu lösen - keine Chance. Egal, was ich gemacht habe, es kommt immer wieder eine Service unavailable-Seite - na Spitze. Nach den 15 min habe ich dann aufgegeben - was soll ich mich da jetzt auch drum kümmern - schließlich habe ich Urlaub... Also, an alle, die sich hier registrieren möchten - das funktioniert aktuell leider nicht. Bitte habt etwas Geduld, ich werde das dann übernächste Woche mal versuchen zu beheben, versprochen.Also   OK, dann also Rechner ausgemacht, fürs Frühstück fertig gemacht und los gings. Die Auswahl hier ist bedeutend größer als…

WeiterlesenPada mulanya semuanya menjadi salah – Am Anfang ging alles schief…

Bertolak ke Pulau Pinang – Auf zur Insel Penang

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:Ein Kommentar

Hallo ihr da draußen, nach den paar Tagen eher hektisches und lautes Kuala Lumpur, habe ich mich gefreut, nun heute nach Georgetown bzw. die Insel Penang zu fahren. Die Nacht über habe ich relativ schlecht geschlafen, ich hab irgendwelchen Mist geträumt, irgendwie ging es da um den Kauf einer Villa, die dann zu einem "Slum" umgebaut wurde. Irgendwie komisch. Als der Wecker klingelte, kam ich nicht so richtig aus dem Bett, hab mich dann ca. 1/4 Stunde später aber rausgequält, den Rest meiner Klamotten im Rucksack verstaut und dann zum Frühstück gegangen. Das war heute irgendwie ein Reinfall. French-Toast gab es als "Besonderheit" - da habe ich mich drauf gefreut - wurde aber sehr enttäuscht. Im Endeffekt war das Toast in ungewürztem und ungesüßten Ei angebraten - schon recht pappig und kein wirklicher Genuss. Dann habe ich mir ein weichgekochtes Ei genommen - beim Aufschlagen, dann die nächste Enttäuschung, das war vielleicht 1 min angekocht - im Endeffekt fast komplett roh noch - netter Abschied vom Hotel... Irgendwie hatte ich heute auch keine Lust auf asiatisches Essen - irgendwie hat mir das nicht so zugesagt, so habe ich dann noch ein Omelett gegessen, was so halbwegs genießbar war, wieder so…

WeiterlesenBertolak ke Pulau Pinang – Auf zur Insel Penang

Dobi dan banyak lagi… – Wäsche waschen und mehr

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo ihr da draußen, ein neues Lebenszeichen von mir. Gestern nach dem Blog-Schreiben habe ich dann meine weitere Reise geplant und Hotel und Fahrten, zumindestens bis zum 24.03. gebucht. Nur die Rückfahrt nach Kuala Lumpur und das Hotel für die letzten zwei Tage in Kuala Lumpur habe ich noch nicht gebucht. Das werde ich dann vermutlich in Georgetown machen. Malakka werde ich nun nicht mitnehmen, das schaffe ich nicht mehr - so wäre es alles eine übelste Hetze. So fahre ich morgen mit dem Zug nach Butterworth im Norden Malaysias, setze dann mit der Fähre über und habe mir in Georgetown direkt ein hübsches Hotel gebucht. Am 21.03. geht es dann zurück aufs Festland, um dann mit dem Bus nach Lumut zu fahren und dann auf die Insel Pangkor überzusetzen, auf der ich dann bis zum 24.03. bleibe und dann zurück nach Kuala Lumpur fahre und noch zwei Nächte verbringe, bevor es dann am 26.03. wieder nach Hause geht. Nach der Reiseplanung hatte ich dann irgendwie Hunger auf Pizza, kurz ins Navi geschaut - in dem Einkaufszentrum soll es einen guten Pizzabäcker geben - perfekt. Rein gegangen - nix gefunden, also habe ich dann einen für die lokalen Verhältnisse recht…

WeiterlesenDobi dan banyak lagi… – Wäsche waschen und mehr

Jepun, China dan belakang – Japan, China und zurück

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo ihr Lieben da draußen, heute war ein lustiger Tag - es gibt ein paar nette Fotos - mehr dazu später. Warum der Blog-Eintrag so heißt, werdet ihr dann an den Fotos sehen.. Die Nacht über habe ich eigentlich ganz gut geschlafen, auch wenn bis weit nach Mitternacht Musik auf der Straße gespielt wurde, konnte ich es doch ausblenden und gut schlafen. Im Nachbarzimmer scheint jemand eingezogen zu sein, leider sind die Wände so dünn, dass man (fast) alles dort hören kann :-( . Im Hotel bin ich ja nur noch 2 Nächte, dann geht's weiter. Nach dem Aufstehen dann zum Frühstück gegangen - leider gab es heute kein Roti, dafür gebratene Nudeln, Reis mit Tomatensoße und wieder irgendein Hühnchen, was mir aber nicht so wirklich zusagte. Gegessen habe ich dann wieder ein paar Geflügel-Mini-Würste, den Tomaten-Reis, etwas Obst, ein Milchbrötchen diesmal nur mit Butter und ein kleines Teilchen. Der Kaffee war heute nicht so stark, entweder weil der heute tatsächlich nicht so stark war, ich gleich jede Menge Milch zum verdünnen genutzt habe, oder ich auf die Stärke des Kaffees gefasst war. Nach dem Frühstück bin ich dann noch kurz aufs Zimmer, habe mir genug Wasser eingepackt und mich…

WeiterlesenJepun, China dan belakang – Japan, China und zurück

sekali merentasi bandar – Einmal quer durch die Stadt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo ihr da draußen, heute war ein relativ komischer Tag. Warum - gibt es später. Gestern war ich noch was Essen, da es schon fast um 10 war, war schon das meiste geschlossen - irgendwie scheinen einige Restaurants bereits um 10 zu schließen, so blieb mir die Einkehr in dem Laden, in dem man Bier und ein paar Kleinigkeiten (Fish & Chips, Burger, etc.) bekommt, leider verwehrt - eben weil der schon zu hatte. Erst hatte ich überlegt, in den Hot Pot-Chinesen zu gehen, allerdings sagte mir das nicht so wirklich zu, am Ende bekommst Du dort eine Suppe, bei der Du etliche weitere Zutaten aus einer Karte auswählen und die Suppe damit verfeinern kannst. Für knapp 10 Euro für die Grundsuppe, war mir das aber echt zu teuer, also bin ich dann weiter gegangen. Ich bin in einen anderen Burger-Laden (Sultan-Burger) gegangen, hab mir dort eine Art Crispy-Chicken mit Cola und Pommes geholt. Interessant war, dass der Burger selbst wirklich aus echtem Hähnchen gemacht wurde, die Konsistenz war nicht so Pressfleisch wie bei McDonalds und Co, sondern man hat tatsächlich die echte Struktur des Hähnchens, zumindest so wie man es in Asien bekommt, gemerkt. Grundsätzlich war der Burger OK,…

Weiterlesensekali merentasi bandar – Einmal quer durch die Stadt

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten