Trauer um Germania

Hallo Leute,

eigentlich wollte ich mit meinen Kids in genau 2 Wochen nach Ägypten fliegen, bei der Buchung der Pauschalreise haben wir extra Germania gebucht, auch wenn die Reise dadurch etwas teurer war.
Bisher hatten wir immer gute Erfahrungen mit Germania gemacht, freundliches Personal, guter Service, pünktliche und bequeme Flüge gehörten einfach bei Germania zum guten Ton. Da Germania relativ viele Strecken von Dresden aus bedient, sind wir, auch wenn sie etwas teurer waren, dadurch gern mit Germania geflogen.

Obwohl Germania ja die letzte Zeit schon arge Finanzprobleme hatte, gab es dann vor einigen Tagen zumindest die Hoffnung, dass alles wieder gut wird, der Finanzbedarf war lt. Germania zumindestens überbrückt.
Heute bekam ich dann die Horrormeldung von Check24 – die Insolvenzbeantragung und das Einstellen aller Flüge von Germania.

Anscheinend ist wohl der Deal für die Übergangsfinanzierung doch noch geplatzt, so dass Germania diesen Schritt gehen musste. Es tut mir vor allem für das Personal und die gestrandeten Reisenden leid. Muss echt ein blödes Gefühl sein, wenn man von gestern auf heute plötzlich ohne den bereits gebuchten Flieger da steht.
Als Pauschalreisender geht das noch, da kümmert sich i.d.R. die Reisegesellschaft darum, aber als Individualreisender bleibt man vermutlich auf seinen Kosten sitzen.
So geht es auch S., die für Mai einen Flug nach Barcelona gebucht hat, den Flug direkt bei Germania. Nun findet der nicht statt, obwohl Unterkunft bereits gebucht ist, muss sie nun schnell einen Ersatzflug finden. Echt ein blöder Mist, wir werden wohl heute Abend zusammen mal schauen.

Für Ägypten haben wir zwar eine Pauschalreise gebucht, d.h. für Ersatz wird wohl gesorgt, trotzdem sitze ich wie auf Kohlen, wie und wann wir denn dann nun nach Ägypten kommen.  Vielleicht dann ab Leipzig mit Tui Fly, wenn denn noch Plätze frei sind, ein Flug von Dresden aus mit Zwischenlandung oder aber an einem anderen Tag vielleicht mit Corendon Air. Mal schauen, wichtig ist, dass erst mal die Reisenden versorgt werden, die sofortige Hilfe brauchen.

Ich hoffe mal, dass sich alles irgendwie noch einrenkt, der Insolvenzverwalter möglicherweise doch noch einen Investor findet.
Wenn nicht: „Ruhe in Frieden Germania“, du warst eine wirklich tolle Fluglinie, echt schade, dass Du so schnell scheiden musstest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.