ประสบการณ์กรุงเทพฯ – Pras̄bkārṇ̒ krungtheph – Bangkok erleben

ประสบการณ์กรุงเทพฯ – Pras̄bkārṇ̒ krungtheph – Bangkok erleben

Gestern habe ich mal einen Ausflug in die direkte Umgebung meines Hotels gemacht, in Berlin oder Hamburg würde man sagen “den Kiez erkunden”. Auch wenn das nur ca. 2-3 Stunden war, war es doch ein echtes Erlebnis. Bangkok hat so viele Gegensätze, auf der einen Seite so viele moderne Wolkenkratzer, eine Straße weiter dann aber die heruntergekommensten Häuser mit verrosteten und kaputten Blechdächern.
Interessant fand ich, dass es hier überall, quasi in jedem Haus irgendeinen Laden gibt, entweder irgendeine Suppenküche oder Imbiss, viele Motorrad/-roller-Händler, Hinterhof-Werkstätten und Auto- und Motorrad-Teile-Zubehör-Händler. Dazwischen mal der ein oder andere Obst-Händler, mal ein kleiner 7-Eleven-Supermarkt und ein paar Händler für den üblichen Ramsch, einige kleine Handyläden, sprich alles bunt gemischt.

Und man muss echt aufpassen, nicht über Hunde oder Katzen zu stolpern, die quer verstreut auf dem Fußweg herumliegen.

Ich bin auch an einer Schule vorbeigelaufen, die der absolute Wahnsinn war. Sehr modern, riesig groß und quasi ein Dschungel als Schulhof. Überall Palmen und Bäume eine Oase der Ruhe in dieser Großstadt-Wüste. Da will man auch gern wieder Schüler sein.

Beim Durchlaufen der Straßen dann eine Flut an Gerüchen unterschiedlichster Art. Auf der einen Seite intensiver Fisch-Geruch von irgendwelchen Fisch-Gerichten, gepaart mit Knoblauch, Reis, gegrilltem Fleisch-Gerüchen, süßliche Düfte von den Früchten, die aufgeschnitten werden, bis hin zu Müll-Gerüchen und Auto-Abgasen. Ein echt irrer Mix, bei dem man nicht weiß, ob es nun gut riecht oder nicht.

Ein echt irres Erlebnis. Leider können die Fotos nicht im Ansatz ausdrücken, wie das hier alles ist. Heute geht es mal in das größte Einkaufszentrum Asiens – ich bin da mal echt gespannt, wie das wird. Ich berichte da auf alle Fälle darüber.

Schreibe einen Kommentar